Föderalismus in Deutschland by Prof. Dr. Roland Sturm (auth.)

By Prof. Dr. Roland Sturm (auth.)

Das Buch liefert eine grundlegende Darstellung des deutschen Föderalismus, seiner Grundzüge, seiner Reformprobleme und seiner Einbindung in Europa.
Der Autor zieht für seine umfassende Einführung historische Vergleiche und Vergleiche mit dem Föderalismus in anderen Ländern sowie der entstehenden föderalen Ordnung in Europa heran. Auf aktuellem Stand werden konzeptionelle Entwicklungen des Föderalismus vom kooperativen Föderalismus zum Wettbewerbsföderalismus diskutiert.
Dargestellt werden die neuesten Befunde zur Pluralisierung des Parteienwettbewerbs im Föderalismus und die wesentlichen Elemente einer Föderalismusreform, additionally Länderneugliederung, horizontaler und vertikaler Finanzausgleich sowie die Reföderalisierung von Staatsaufgaben.
Thema ist auch das Verhältnis von deutschem Föderalismus zur europäischen Integration. Diskutiert werden die Strategien der Interessenwahrnehmung der Länder in der europäischen Politik, die von einer Ausweitung des Beteiligungsföderalismus bis zur neuen Länderaußenpolitik reichen.

Show description

Read Online or Download Föderalismus in Deutschland PDF

Best german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra info for Föderalismus in Deutschland

Sample text

In der wissenschaftlichen Diskussion ist das Bemiihen um eine Regionalisierung wirtschaftlicher Strategien, fiir die foderale Strukturen einen auBerst geeigneten institutionellen Rahmen bilden, seit langem anerkannt. Der Politikverflechtung entzieht nicht nur die finanzielle und wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands den Boden. Hinzu kommt eine Pluralisierung des politischen Systems, die es weniger als in den siebziger Jahren erlaubt, einen breiten Grundkonsens in der Bevolkerung iiber die Richtung und Reichweite von Politikentscheidungen vorauszusetzen.

Bestarkt wird die Renaissance der Landespolitik auch durch die Interessenlage der Lander, die sich in wechselnden Koalitionen der reichen bzw. der arm en Lander, der der Bundesregierung nahe- und fernstehenden Lander, der Stadtstaaten und der Flachenstaaten oder der Ost- und Westlander find en. Als konsequente Alternative zum Niedergang der Politik- Wettbewerbsverflechtung gilt heute das Leitbild des Wettbewerbsfoderalis- fiideralismus mus. Die Idee, dass das zentrale Element des Foderalismus die Vielfalt sei und dass dieses genutzt werden solle, um einen Innovationswettbewerb zwischen den Landern auf allen Politikfeldern zu entfesseln, hat eine lange Tradition.

Nicht nur entfiel das Element der Freiwilligkeit bei Kooperationsbeziehungen und die Moglichkeit einzelner Lander, sich Ansinnen des Bundes zu verweigern. Es wurde auch ein Entscheidungssystem geschaffen, das einen hohen Konsensbedarf hervorrief. Wie anders sollte die Dreiviertelmehrheit in einem Planungsausschuss zustande kommen? Auch fUr die Qualitat von Entscheidungen im Foderalismus hatten die durch die Politikverflechtung gesetzten Rahmenbedingungen weit reichende Folgen. Sie bedeuteten eine strukturelle Bevorzugung von Entscheidungen uber nicht-kontroverse Projekte gegenuber solchen, die umstritten waren.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 26 votes