Erster Teil: Die Entwicklung des Weltluftverkehrs. Zweiter by Prof. Dr.-Ing. habil. Edgar Rößger (auth.)

By Prof. Dr.-Ing. habil. Edgar Rößger (auth.)

In dem Forschungsbericht Nr. 195 des Ministeriums für Wirtschaft und Ver­ kehr des Landes Nordrhein-Westfalen sind wichtige, die Entwicklung des Weltluftverkehrs kennzeichnende Gesichtspunkte erarbeitet, und im Zusam­ menhang damit ist eine wesentliche Lücke in der wissenschaftlichen Be­ trachtung der Luftverkehrswirtschaft und -technik geschlossen worden. Dem neu erstandenen deutschen Luftverkehr sind damit aus dem Erfahrungsschatz des Weltluftverkehrs wesentliche Beurteilungsgrundlagen für seinen eigenen Aufbau zur Verfügung gestellt worden. Im Hinblick auf die schnelle Entwicklung des Weltluftverkehrs scheint es unabweislich, die diese Entwicklung bestimmenden Faktoren laufend zu ver­ folgen und das sich ergebende fabric jährlich in vergleichbaren Stati­ stiken niederzulegen. Nach einigen Jahren (4 bis five) dürfte eine völlige Neubearbeitung des Forschungsberichtes Nr. 195 angebracht erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt werden erhebliche Erfahrungen aus dem neuen deutschen Luftverkehr vorliegen, die dann die ihnen gebührende Beachtung finden müs­ sen. Auch auf diesem Wege soll damit deutscherseits für die internationale Entwicklung des Luftverkehrs ein wesentlicher Beitrag geleistet werden. Ich habe bei der Herausgabe des vorliegenden Ergän~ungsberichtes für das Jahr 1954 die Veröffentlichung des Berichtes "Die Luftfahrtpolitik der united states" als Sonderbeitrag veranlaßt, da die eingehenden Definitionen und alle die Luftfahrt berührenden politischen richtunggebenden Fragen 1. der deutschen Luftfahrt eine klare foundation für die Zusammenarbeit mit den größten Luftfahrt treibenden Völkern der Welt zur Verfügung stellen und 2. in den Ausführungen der united states umfassende Anregungen auch für andere Länder, wie z.B. Deutschland, zur Abklärung und Festlegung ihrer eigenen Luftfahrtpolitik enthalten sind.

Show description

Read Online or Download Erster Teil: Die Entwicklung des Weltluftverkehrs. Zweiter Teil: Die zivile Luftfahrtpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika: Ergänzungsbericht 1954 PDF

Best german_13 books

Grundriss der psychiatrischen Diagnostik: Nebst einem Anhang enthaltend nebst einem Anhang die für den Psychiater wichtigsten Gesetzesbestimmungen und eine Uebersicht der gebräuchlichsten Schlafmittel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Algen: Dritte Abteilung. Die Meeresalgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Erster Teil: Die Entwicklung des Weltluftverkehrs. Zweiter Teil: Die zivile Luftfahrtpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika: Ergänzungsbericht 1954

Sample text

National Airlines 13· Braniff 1-4. BEA 1 5. SAS 16. TAA 17. SABENA 18. Swissair 19. ANA 2o. 171. ooo 31. ooo . ooo 1. planmäßiger Luftverkehr d) zurückgelegten Flug-km 1. 2. 3. 4· 5· 6. 1· 8. 9. 1 0. 11. 1 2. 13. 14. 1 5. 1 6. 17. 1 8. 1 9. 2o. American Airlines United Airlines TWA Eastern Airlines PAA Air France KLM Delta BOAC TCA Braniff North-West BEA National SAS TAA SABENA Avianca ANA Panair Seite 34 Forschungsberiohte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen Die Reihenfolge der bedeutendsten IATA-Luftverkehrsgesellschaften im Jahre 1954 nach ausgenutzten tkm, beförderten Fluggästen, Fluggast-tkm und zurückgelegten Flug-km zeigt vorstehende Tabelle 15 (25).

2o. American Airlines United Airlines TWA Eastern Airlines PAA Air France KLM Delta BOAC TCA Braniff North-West BEA National SAS TAA SABENA Avianca ANA Panair Seite 34 Forschungsberiohte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen Die Reihenfolge der bedeutendsten IATA-Luftverkehrsgesellschaften im Jahre 1954 nach ausgenutzten tkm, beförderten Fluggästen, Fluggast-tkm und zurückgelegten Flug-km zeigt vorstehende Tabelle 15 (25). 21 Vergleiche Forschungsbericht Nr. 22 Der Flugzeugpark im Weltluftverkehr nach Typen, Verkehrsgebieten und Herstellerland In der nachstehenden Tabelle 16 (27) ist für 1954 der Flugzeugpark von 243 Luftverkehrsgesellschaften aus 87 Ländern mit insgesamt 4 28o Flugzeugen erfaßt.

Vergleiche Tabelle 22 (29/II B). I B) hervor. 24 Bestand und Bestellungen von Verkehrsflugzeugen nach Typen Die Flugzeugbeschaffungspolitik der Luftverkehrsgesellschaften ist stark auf das neue Fluggerät mit reinem Strahlantrieb oder Propellerturbinen ausgerichtet. In der Gruppe der Turbo-Langstreckenverkehrsflugzeuge, mit deren Lieferung an die Luftverkehrsgesellschaften ab 1958 gerechnet wird, lagen bis Ende April 1956 Bestellung auf das Baumuster Douglas DC-8 in Höhe von 113 Einheiten vor. Bei "Interkontinental-Ausführung" zum Preise von $ 5,25 Mio bedeutet dies für die Douglas Aircraft Company einen wertmäßigen Auftragsbestand von rund $ 59o Mio bzw.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 49 votes