Einführung in die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts: by Erhard Schütz, Jochen u. a. Vogt, Hanspeter Brode

By Erhard Schütz, Jochen u. a. Vogt, Hanspeter Brode

Widerspruchsfreiheit ist eine Mangelerscheinung oder ein Widerspruch Hans Magnus Enzenberger was once wir zur Konzeption dieser Einführung - im Vertrauen auf ihre Nützlichkeit wie auch im Bewußtsein ihrer Schwächen - in der Vor­ bemerkung des ersten Bandes geschrieben haben, kann auch noch für diesen dritten gelten. Daß er deutlich später erscheint als die beiden vorhergehenden, obwohl die Arbeit speedy zu gleicher Zeit aufgenom­ males wurde, hängt nicht nur mit internen Nachzüglerproblemen zu­ sammen. Vielmehr hat gerade die hochschuldidaktische Präsenta­ tion und Diskussion der hier behandelten Gegenstände (in einer Teamvorlesung im Sommer 1977) deutlich gemacht, daß eine schär­ fere Konturierung der Nachkriegsliteratur und ihrer Bedingungen nötig sein würde. Das betraf Grundsätzliches: so die Frage, wie ein Zeitabschnitt, der einerseits schon Geschichte geworden, andererseits aber bis in die aktuellste Gegenwart hineinreicht, halbwegs angemessen zu in step with­ spektivieren sei. Auch die Frage nach der Zeitabgrenzung überhaupt conflict zu überdenken. Wenn die Abgrenzung nun nach ,hinten' der um­ gänglichen Vorstellung folgt und das Jahr 1945 als Zäsur setzt, so soll damit die Kontinuität gewisser Teile der Literatur mit der Zeit davor nicht geleugnet werden. Insgesamt aber hat sich, allgemein­ politisch wie auch in den personellen Konstellationen, nach Kriegs­ ende doch eine ,neue' literarische scenario ergeben. Nach ,vorn', zur literarischen Aktualität hin, conflict die Frage nach der Grenzziehung zugleich eine nach der Auswahl der zu behandelnden Autoren. Ten­ denziell haben wir uns in dieser Schwierigkeit entschieden für die Reflexion jüngster Verhältnisse in Werken älterer Autoren.

Show description

Read or Download Einführung in die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts: Band 3: Bundesrepublik und DDR PDF

Best german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? was once sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Additional info for Einführung in die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts: Band 3: Bundesrepublik und DDR

Example text

Zweig wurde in der DDR viel gelesen; sein Roman Erziehung vor Verdun erreichte dort eine Auflage von mehr als 100000 Exemplaren. Zwischen 1958 und 1963 wurden in den Buchhandlungen der DDR von Arnold Zweig fast eine halbe Million Bücher verkauft. Er sollte das Beispiel abgeben für eine historische Gesetzmäßigkeit: "In Zweigs Schaffen findet der Weg bürgerlich-humanistischer Schriftsteller an der Seite der Arbeiterklasse seine historisch bedeutsame Krönung. ,,16 Getrieben von seiner Sehnsucht nach Übereinstimmung, war Zweig gern bereit, diesem Programm auch subjektiv zu entsprechen.

Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, Jg. 114 (1945-1958), Berlin. Der Ruf. Eine deutsche Nachkriegszeitschrift, hrsg. v. Hans Schwab-Felisch, München 1962. Vaterland, Muttersprache. Deutsche Schriftsteller und ihr Staat von 1945 bis heute. Ein Nachlesebuch für die Oberstufe, zusammengestellt von Klaus Wagenbach, Winfried Stephan, Michael Krüger, Berlin 1979 (= Wagenbach Quartheft 100). : Determinanten der westdeutschen Restauration 1945-1949, Frankfurt/M. 1972 (= edition suhrkamp 575).

Lyrik", so erinnert sich Hans Werner Richter an die Jahre 1946/47, sei damals im Westen geschrieben worden, "Lyrik und Fetzen von Prosa, Kurzgeschichten"l. Die Dominanz dieser Formen, zu denen nach einiger Zeit noch das Hörspiel kam, war einerseits, wie schon erwähnt, in der Mangelsituation des damaligen Literaturbetriebs begründet, aber andererseits kamen eben diese Formen auch dem situationsbedingten dichterischen Impuls und den Fähigkeiten der jungen Autoren entgegen. Dies soll demonstriert werden an zwei Autoren, von denen der eine beispielhaft stehen kann für die Lyrik, der andere für die Prosa des ,Nullpunkts', - und die 'beide wichtig sind für die Entwicklung des Hörspiels.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 13 votes