Die Verletzlichkeit der ’Informationsgesellschaft‘ by Peter Wedde, Volker Hammer, Ulrich Pordesch, Alexander

By Peter Wedde, Volker Hammer, Ulrich Pordesch, Alexander Roßnagel

Wir befinden uns auf dem Weg in die "Informationsgesellschaft". Mit den neuen Informations- und Kommunikationstechniken verbindet sich für viele die Hoffnung auf eine offene Gesellschaft freier Informationsflüsse. Sie bedenken jedoch nicht, daß wir uns zunehmend von dem fehlerfreien Funktionieren technischer Systeme abhängig machen. Einerseits drohen katastrophale Schäden, wenn sie versagen oder zerstört werden. Andererseits können sie nur auf Kosten von Freiheit und Demokratie gesichert werden. Eine bewußte Gestaltung der soziotechnischen Systeme kann viele Risiken vermeiden und die Verletzlichkeit der Gesellschaft verringern.

Show description

Read or Download Die Verletzlichkeit der ’Informationsgesellschaft‘ PDF

Similar german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? was once sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra info for Die Verletzlichkeit der ’Informationsgesellschaft‘

Example text

Fur ihr Werben um Bevolkerungsgruppen mussen sie ebenfalls ihre Organisationsphilosophie an vielen gesellschaftlichen Werten orientieren. Aile diese Teilentwicklungen machen eine Prognose der Gesamtentwicklung sehr schwierig. Relativ sicher durften nur folgende drei Trends angenommen werden: Die Eindeutigkeit und Ubersichtlichkeit der Zuordnungen von Werthaltungen und sozialer Situation wird verloren gehen. Die fortschreitende gesellschaftliche Arbeitsteilung erhoht die Abhangigkeit des einzelnen vom Funktionieren der wichtigen gesellschaftlichen Subsysteme und den Leistungen der staatlichen Daseinsvorsorge.

Technischen Innovationen, die in der Vergangenheit haufig ihre Situation mitverursacht haben, stehen sie entweder gleichgOltig oder skeptisch gegenOber. e) Radikale, militante Konfliktlesungen der ekonomischen und ekologischen Krise werden von einer begrenzten, aber aktiven Minderheit verfolgt. Die erzwungenen gesellschaftlichen Veranderungen werden am rechten Rand des politischen Spektrums neofaschistischen Gruppen und am linken Rand einer autonomen Systemopposition Zulauf verschaffen. Die Grenzen 'grOner' Refcrmpolitik werden deutlich geworden sein.

Ais 'SchIOsselindustrie' wird ihr aber eine besondere strategische Bedeutung zugemessen. Denn der internationale Wettbewerb Obt einen permanenten Rationalisierungsdruck und damit einen Zwang zur Verwendung von luK-Techniken auf nahezu aile Bereiche der Volkswirtschaft aus. Die internationale Konkurrenz wird eine Fortsetzung des wirtschaftlichen Strukturwandels erfordern. Die Wirtschaftsbedingungen der Grundstoffindustrie und der handwerklichen Industrie werden sich verschlechtern und sie zu Verlagerungen ins Ausland zwingen.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 30 votes