Die Alten der Zukunft: Eine bevölkerungsstatistische Analyse by Ralf Mai

By Ralf Mai

Durch das anhaltende Geburtendefizit und die steigende Lebenserwartung altert die Bevölkerung Deutschlands immer stärker. Die Gesellschaft sieht sich damit einem demografischen Wandel gegenüber, der in Zukunft die verschiedensten Bereiche beeinflussen wird. Das Buch beschreibt die vergangenen und aktuellen demografischen tendencies sowie den zukünftigen Verlauf der Alterung in Deutschland anhand einer Vielzahl verschiedener Daten und Modellrechnungen.

Show description

Read Online or Download Die Alten der Zukunft: Eine bevölkerungsstatistische Analyse PDF

Best german_13 books

Grundriss der psychiatrischen Diagnostik: Nebst einem Anhang enthaltend nebst einem Anhang die für den Psychiater wichtigsten Gesetzesbestimmungen und eine Uebersicht der gebräuchlichsten Schlafmittel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Algen: Dritte Abteilung. Die Meeresalgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Die Alten der Zukunft: Eine bevölkerungsstatistische Analyse

Example text

In Ostdeutschland stark erhöhte. Insbesondere die Anteile der Altersgruppen an der Basis und an der Spitze der Alterspyramide veränderten sich im Laufe der Jahrzehnte. Diese immer unausgeglichenere Altersstruktur findet ihren Ausdruck in dem Anteil der ab 60-Jährigen, der oft als ein Hauptindikator einer alternden Gesellschaft angeführt wird (Abb. 25). Er stieg im angegebenen Zeitraum im früheren Bundesgebiet bei den Männern nur mäßig von etwa 15 auf ca. 19 %, bei den Frauen stieg er auf ca. 27 %.

Vor allem bei den jüngeren Männern und Frauen zwischen 15 und 25 sind starke Zuwanderungsgewinne zu beobachten - ein typisches Wanderungsmuster, da natürlicherweise vor allem junge Menschen in ein anderes Land ziehen. Danach sind die Salden fast durchgehend schwach positiv und werden in höheren Altersstrufen sogar negativ. 11 42 Vgl. 1. 3. Bevölkerungsentwicklung und demographische Alterung Abb. • 9 6 3 0 -3 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 Alter Quelle: Statistisches Bundesamt, eigene Berechnungen ln den Unterschieden zwischen 1991 und 2000 drückt sich hier aus altersspezifischer Sicht die Abnahme der Zuwanderungen nach Deutschland aus.

Ltere Ausländer in ihren Heimatländern leben, gibt die Statistik der deutschen Rentenversicherungsträger- denn darin ist ein Großteil der älteren Menschen, die hier untersucht werden sollen, enthalten. Bei dieser Statistik werden die gezahlten Renten nach Zahlungsland, Staatsbürgerschaft und Inlands-/Auslandszahlungen unterschieden. ln den Tabellen und Abbildungen wurden dabei nur die Zahlungen wegen Alters und Tod aufgenommen_ Da dabei auch Waisenrenten mitenthalten sind, kann es zu gewissen Verzerrungen kommen, die sich aber wenig auf die Tendenz des Gesamtergebnisses auswirken.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 50 votes