Der Wanderer by Gibran, Khalil

By Gibran, Khalil

Show description

Read Online or Download Der Wanderer PDF

Similar literary books

The 12 Secrets Of Health and Happiness (Penguin Original)

During this attention-grabbing publication, medical future health psychologist Louise Samways finds the 12 secrets and techniques of future health and happiness, which just recently became safely understood. The secrets and techniques should not advanced or elusive, they're easy, profitable talents and methods you could study, to make your target of actual wellbeing and fitness & happiness a truth.

Sorrow in Sunlight

Arthur Annesley Ronald Firbank (1886-1926) was once a British novelist. He released his first booklet, Odette d'Antrevernes, in 1905 ahead of going as much as Cambridge. He switched over to Catholicism in 1907. In 1909 he left Cambridge, with no finishing a level. residing off his inheritance he travelled round Spain, Italy, the center East, and North Africa.

Wasps: Social And Solitary (1905)

This scarce antiquarian booklet is a facsimile reprint of the unique. as a result of its age, it may possibly include imperfections corresponding to marks, notations, marginalia and improper pages. simply because we think this paintings is culturally very important, we have now made it on hand as a part of our dedication for shielding, retaining, and selling the world's literature in reasonable, top of the range, sleek variants which are precise to the unique paintings.

Extra resources for Der Wanderer

Example text

Vielleicht wäre es besser, nur ein einziges Leben zu haben, gefangen in einer Falle – das Leben eines Bauern mit einem Stückchen Käse als seine letzte Mahlzeit. « Der Fluch Ein alter Mann vom Meer sagte einst zu mir: »Dreißig Jahre ist es her, dass ein Matrose mit meiner Tochter durchging. Und ich verfluchte sie beide in meinem Herzen, denn nichts liebte ich auf der Welt so wie meine Tochter. Nicht lang danach ging der Matrosenjunge mit seinem Schiff unter, und mit ihm ging mir meine liebliche Tochter verloren.

Die Menschen schrien auf den Marktplätzen und sagten, sie wollten regiert werden, und sie wollten, dass ein König über sie herrsche. « Und sie suchten den König und fanden ihn auf dem Acker bei der Feldarbeit, und sie führten ihn zu seinem Thron und gaben ihm Krone und Zepter zurück. « Nun traten Männer und Frauen vor ihn hin und sprachen zu ihm von einem Baron, der sie übel behandele und dem sie nichts Besseres als Leibeigene seien. Und auf der Stelle befahl der König den Baron zu sich und sagte: »Des einen Menschen Leben hat auf der Waage Gottes ebenso viel Gewicht wie das Leben eines anderen.

So kam eines Winterabends ein Diener des Fürsten zur Tür des Mannes mit einem Sack Mehl, einem Beutel Seife und einem Zuckerhut. « Dem Manne schwoll vor Stolz die Brust, denn er glaubte, die Gaben seien eine Huldigung des Fürsten. « Doch der Bischof sagte: »Oh, welch ein weiser Fürst, und wie wenig du begreifst! Er spricht in Bildern. « Von jenem Tage an misstraute der Mann sogar sich selbst. Sein Hass gegen den Fürsten war größer denn je, und noch mehr hasste er den Bischof, der ihm den Fürsten offenbart hatte.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 50 votes