Der politische Skandal: Zur symbolischen und dramaturgischen by Dirk Käsler (auth.)

By Dirk Käsler (auth.)

Politische Skandale beschäftigen Menschen in der ganzen Welt. Viele be­ haupten, die heutige Politik sei ein einziger Skandal. Erneut auf den Markt treten personelle und programmatische Angebote, die von sich behaupten, sie würden Schluß machen mit den Skandalen in der Politik. Wieder und weiter­ hin ist es an der Zeit, daß sich Sozialwissenschaftierinnen und Sozialwissen­ schaftler um Politik und damit auch um politische Skandale kümmern. In Zei­ ten ansteigender Apathie gegenüber und Verachtung von Politik und der damit spiegelbildlich zusammenhängenden wachsenden Attraktivität autoritärer, ver­ meintlich einfacherer Rezepte müssen sich die Sozialwissenschaften darum bemühen, Regeln, Notwendigkeiten und Veränderungsprozesse politischer Wirklichkeit sachlich und kritisch zu untersuchen. Dieses Buch über politische Skandale möchte dazu beitragen. Es entstand in wissenschaftlichen Arbeitszusammenhängen, die an der Ludwig-Maxi­ milians-Universität München im Sommersemester 1977 begannen und an der Universität Hamburg seit 1984 fortgesetzt werden. Seit dieser Zeit beschäftige ich mich mit der normativen und symbolischen Qualität von Politik. Angeregt wurde mein Interesse an diesen Fragen durch die Auseinandersetzung mit den empirischen Anwendungsmöglichkeiten des theoretischen Konzepts "Poli­ tische Kultur".

Show description

Read Online or Download Der politische Skandal: Zur symbolischen und dramaturgischen Qualität von Politik PDF

Similar german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Used to be ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra info for Der politische Skandal: Zur symbolischen und dramaturgischen Qualität von Politik

Sample text

Schaupolitik in Vergangenheit und Gegenwart Personalisierung und Dramatisierung sind historisch gesehen keine neuen Erscheinungen. Sie sind auch nicht erst mit der Verbreitung elektronischer Massenmedien entstanden. Trotzdem: Mit der Einrichtung von Hörfunk und insbesondere dem Medium Fernsehen gewann die expressive Seite von Politik, im hier definierten Sinne: die Schaupolitik, eine bedeutungsvoll andere, dominante Qualität. Wenn es darum geht, zwischen Schaupolitik in der Vergangenheit und Schaupolitik in der Gegenwart zu unterscheiden, so wird die Grenzlinie in den Zeitraum der zwanziger und dreißiger Jahre fallen, der Zeit also, in der die politischen Systeme in Europa, der Sowjetunion und den USA begannen, sich die jungen Medien Film und Radio zunutze zu machen, auch wenn das wichtigste neue Medium, das Fernsehen, erst nach dem Zweiten Weltkrieg dazukam.

Wie die personalisierte Politik sich der eher emotionalen Aneignung durch den Zuschauer anbietet, so bedarf auch der Betrachter der dramatisierten politischen Handlung nicht eines politologischanalytisch geschulten Blickes, um sie zu verstehen. Im folgenden sollen daher unter Dramatisierung jene Vorgänge verstanden werden, in denen und durch die eine politische Handlung als politisches Symbol funktioniert und funktionalisiert wird. Politische Dramen können hin34 sichtlich ihrer Besetzung wie ihrer Handlung, also ihrer Themen und ihrem Tempo - in der Sprache des Aristoteles hinsichtlich ihrer "Melodik" - beschrieben werden.

Es kann kein Zweifel darüber bestehen, daß solche Gefahren in derartigen Entwicklungen liegen.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 49 votes