Der Nord-Süd-Konflikt: Die Spielregeln der Weltwirtschaft im by R. J. Langhammer, B. Stecher (auth.)

By R. J. Langhammer, B. Stecher (auth.)

Show description

Read or Download Der Nord-Süd-Konflikt: Die Spielregeln der Weltwirtschaft im Brennpunkt PDF

Best german_13 books

Grundriss der psychiatrischen Diagnostik: Nebst einem Anhang enthaltend nebst einem Anhang die für den Psychiater wichtigsten Gesetzesbestimmungen und eine Uebersicht der gebräuchlichsten Schlafmittel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Algen: Dritte Abteilung. Die Meeresalgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Der Nord-Süd-Konflikt: Die Spielregeln der Weltwirtschaft im Brennpunkt

Example text

In diesem Kräftespiel war von unterentwickelten Regionen, nicht von Entwicklungsländern die Rede. Der Begriff der unterentwickelten Region charakterisiert dabei zweierlei: Erstens den Anspruch der alten Kolonialmächte, aber auch der Supermacht USA, bestimmte Regionen zu ihrem natürlichen Herrschaftsraum zu rechnen. h. der Industrieländer beschreiben. Die Entwicklungsländer hatten also nicht etwa eigenständigen entwicklungspolitischen Vorstellungen, sondern dem Entwicklungsmuster ihrer Hegemonialmacht zu folgen.

Dieser Schutz- bzw. Reservatseffekt kommt dadurch zustande, daß ein Zoll den Verbraucherpreis flir Importe erhöht; auch teurere heimische Produkte werden dadurch preislich wettbewerbsfahig. Gesamtwirtschaft- 31 32 lieh läßt sich eine solche Strategie damit rechtfertigen, daßjunge Industrien ungestört Zeit zum Erlernen von Produktionsmethoden und Verkaufspraktiken brauchen und daß sie eine Kompensation daftir benötigen, daß sie in die Ausbildung von Arbeitskräften investieren, die auch anderen zugute kommt (Differenz zwischen privaten und sozialen Kosten).

Biese Diskriminierung macht sich noch in einem weiteren Bereich schmerzhaft ftir die Entwicklungsländer bemerkbar, dem Agrar· handel. Hier ist eine weitere Ausnahme von den GATT-Regeln angesiedelt: Handelshemmnisse zum Schutz heimischer Produzen· ten sind im GATT ausdrücklich ftir landwirtschaftliche Erzeugnisse zugelassen. Man muß allerdings fairerweise zugestehen, daß nur einige der zahlreichen praktizierten Behinderungen durch das GATT "genehmigt" sind; vielmehr unterliegt der Handel mit Agrarerzeugnissen in weiten Bereichen einer Art Faustrecht der Industriestaaten, das jenseits der GATT -Regeln angesiedelt ist.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 50 votes