Der Bank- und Sparkassenkaufmann: Betriebswirtschaft und by Dipl-Hdl. Wolfgang Grill, Dipl.-Hdl. Hans Perczynski (auth.)

By Dipl-Hdl. Wolfgang Grill, Dipl.-Hdl. Hans Perczynski (auth.)

Show description

Read or Download Der Bank- und Sparkassenkaufmann: Betriebswirtschaft und Recht in Frage und Antwort PDF

Best german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Additional resources for Der Bank- und Sparkassenkaufmann: Betriebswirtschaft und Recht in Frage und Antwort

Example text

Bleiben diese MaBnahmen ohne Erfolg, muB der GIaubiger das gerichtliche Mahnverfahren einleiten. Die Vetjahrung von Anspriichen 63 Wie wird das gerichtHche Malmverfahren durchgefdhrt? Der GIaubiger (Antragsteller) beantragt einen Mahnbescheid beim Amtsgericht, in dessen Bezirk er seinen Wohnsitz hat. Diese gerichtliche Mahnung wird von einem Rechtspfieger des Gerichts erlassen und dem Schuldner (Antragsgegner) von Amts wegen zugestellt. Der Antragsgegner kann nach der Zustellung entweder zahlen, innerhalb von zwei W ochen Widerspruch erheben oder schweigen.

Emstlich bereit und fahig ist, eine Beschiiftigung in seinem Beruf auszuiiben, 3. h. innerhalb der letzten drei Jahre vor Eintritt der Arbeitslosigkeit mindestens 360 Kalendertage beitragspflichtig beschiiftigt war, 4. sich beim Arbeitsamt arbeitslos gemeldet hat, 5. Arbeitslosengeld beantragt hat. Das Arbeitslosengeld betriigt fUr Arbeitslose, die mindestens 1 Kind haben, 68 % und fUr die iibrigen Arbeitslosen 63 % des letzten, um die gesetzlichen Abziige verminderten Arbeitsentgelts. Es wird fUr mindestens 104 (bei 360 Kalendertagen vorangegangene Beschiiftigung) und Hlngstens 468 Tage (bei 2160 Kalendertagen Beschiiftigung innerhalb von sieben Jahren) gezahlt.

Vorkaufsrechte, 4. Erbbaurechte, 5. Verftigungsbeschankungen. Welche Dienstbarkeiten werden unterschieden? Dienstbarkeiten konnen sein: 1. Grunddienstbarkeiten, die zugunsten des Eigentiimers eines anderen Grundstiicks eingetragen werden. B. B. B. Baume weiter von der Grenze entfernt pflanzen mul3, 2. B. W ohnungsrecht, Niel3brauchrecht. Weitere Dienstbarkeiten sind das Dauerwohnrecht und das Dauernutzungsrecht. Der Begtinstigte darf eine bestimmte Wohnung oder bestimmte gewerbliche Raume auf Dauer nutzen.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 17 votes