Betriebswirtschaftslehre: Ein Lehr- und Nachschlagewerk für by Alfred Heinz Bahn

By Alfred Heinz Bahn

Die Betriebswirtschaftslehre als angewandte Wissenschaft geht von den Tat sachen der wirtschaftlichen Praxis aus. Aufgabe einer zeitgemaBen Betriebs wirtschaftslehre muB es daher sein, betriebliche Tatsachen, Zusammenhange und Abhangigkeiten zwecks Ableitung von Normen und Grundsatzen zur bestmoglichen wirtschaftlichen und sozialen Betriebsgestaltung zu erfassen und auszuwerten. In der heutigen Marktwirtschaft haben wir einen Kaufermarkt mit sich standig verscharfendem Wettbewerb. Grundlegende Kenntnisse der Betriebs wirtschaftslehre, vor allem auch hinsichtlich der Stellung des Unternehmens im Markt (Marketing, Verkaufspolitik), sind daher nicht nur fUr die Unter nehmensleitung, sondern auch fur das mittlere administration und untere administration erforderlich. Diesen Erfordernissen tragt das vorliegende Buch Rechnung. Das umfang reiche Stoffgebiet wird gestrafft und logisch gegliedert dargestellt. Jeder fur den Lernenden uberfl.ussige Ballast ist vermieden, urn die Ausfuhrungen urn so starker auf das Wesentliche zu konzentrieren. Die wichtigsten Punkte werden am SchluB der einzelnen Kapitel in Frage-Antwort-Form wiederholt, so daB der Leser kontrollieren kann, ob er alles verstanden hat und den Stoff auch wirklich beherrscht.

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaftslehre: Ein Lehr- und Nachschlagewerk für Unterricht und Selbststudium PDF

Similar german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra resources for Betriebswirtschaftslehre: Ein Lehr- und Nachschlagewerk für Unterricht und Selbststudium

Example text

An allen Orten sind mehrere verschiedene Schultypen vorhanden. Von allen Orten aus kann leicht eine GroBstadt erreicht werden. AIle Orte liegen in Autobahnniihe und verfUgen iiber einen Giiterbahnhof mit Laderampe. Keiner dieser drei Orte hat im VerhiHtnis zu den anderen zwei Standort der Betriebe 51 Orten wesentliche Merkmale, die slch auf den Zuzug auswiirtiger Arbeitskriifte negativ auswirken wiirden. Um zu einem objektiven Ergebnis zu gelangen, entschlieBt sich die Unternebmensleitung fiir folgendes Schema: Standortkriterien W OrtA B GB Ort B B GB OrtC B GB 5 10 6 5 7 8 1 I.

19 .. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Textilien aller Art. Die Firma lautet: MUller und Schulz, Dusseldorf, JahnstraBe 2, und wird am 2. 1. 19 .. im Handelsregister eingetragen. VertragspfUchten: a) Einlage: MUller 20000 DM in bar, Pkw im Werte von 12000 DM. Schulz 10000 DM in bar, Gebiiude im Werte von 150000 DM. b) Haftung: Nach dem Gesetz. c) Mitarbeit: Jeder Gesellschafter ist zur personlichen Mitarbeit verpfUchtet. d) TreuepfUcht: Die Gesellschafter miissen sich so verhalten, daB dem Unternehmen kein Schaden erwiichst.

Mitarbeiter als Teilhaber oder die Hinzuziehung AuBenstehender als Teilhaber), - Rationalisierung (z. B. Betriebskonzentration oder Betriebseinschrankung), - Risiken einzelner Betriebsaufgaben (z. B. Tochtergesellschaft im Bankgewerbe oder Auslandsgeschafte). Dagegen sind ext ern e G r ii n d e fiir die Wahl der Rechtsform oftmals: - Standort (z. B. Rohstoffvorkommen wie Bergbau), - Handelsrecht (u. a. bestimmte Vorschriften fiir die Geschliftsfiihrung, Griindung und Auflosung, Haftung und Bilanzveroffentlichung), - Wirtschafts- und Preispolitik (z.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 28 votes