Apokalyptische Reiter sind in der Luft: Zum Irrationalismus by Wolfgang Schömel

By Wolfgang Schömel

Nietzsches in den achtziger J ahren des vorigen J ahrhunderts erklarte "Umwer tung aller Werte" und ihre massenwirksame Rezeption urn die Jahrhundertwende gilt fUr Deutschland als der Beginn breiter RUcknahme bUrgerlich-utopischen Den kens. Versuche, die Geistes- und Ideengeschichte aus Systematisierungsgriinden durch die Nennung von Jahreszahlen einzuteilen, haben es schwer. Meist halt eine soIche Einteilung, halt auch die Konstruktion auf-und abfallender Linien in der Ideologiegeschichte einer Oberpriifung nicht stand. guy hilft sich nicht immer glUcklich durch Hinzufugen der Epitheta "wesentlich" oder "typisch" zum gefunde nen Ideologem, laBt Ideen Sozio-Okonomisches "adaquat" widerspiegeln, be stimmt, weIche Kunstwerke "realistisch" in und aus der Zeit wirken. "Epigonen" scheidet guy gerne als uninteressant aus, ungeachtet ihrer oft Uberragenden Wir kung. Zu ihrer Zeit ziemlich unbekannte, aber im Nachhinein als groJ3artig er kannte Dichter bestimmen das Interesse der Forschung. Dies hat gute Griinde, die jedoch die Betrachtung des MittelmaBigen, wenn es den verbreiteten Geschmack seiner Zeit spiegelt, nicht UberflUssig machen.

Show description

Read Online or Download Apokalyptische Reiter sind in der Luft: Zum Irrationalismus und Pessimismus in Literatur und Philosophie zwischen Nachmärz und Jahrhundertwende PDF

Similar german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Was once ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Additional info for Apokalyptische Reiter sind in der Luft: Zum Irrationalismus und Pessimismus in Literatur und Philosophie zwischen Nachmärz und Jahrhundertwende

Example text

Die Romantik scheint Ichbesessen, gleichzeitig entwickelt sie im Gefolge des Pietismus, und meist sakularisiert, umfassende Entpersonlichungsstrategien. Sie ist "individualitatssUchtig(e) und UberdrUssig( e ),,35. Das galt schon fiir die Mystik der Theresa, des Johannes vom Kreuz, denen aus dem Konflikt zwischen Subjektgedanke und kirchlicher Dogmatik Todesinbrunst sich herstellte 36 .

Als "Siegfried" eine riesige ,Bauruine' malen will, beschreibt Prisca das Motiv von entferntern Standort so: "Was nicht eingestiirzt ist, oder nicht gerade morgen einzustiirzen droht, wird bewohnt, von Proletariern! Manches dieser Gebaude ist von oben bis unten ... in die graue W1ische armer Leute eingewickelt ... Viele Fenster der bewohnten Raume haben nicht einmal Scheiben; ... Man baute fieberhaft, der groBe Krach kam, und die Arbeiter wurden nicht mehr bezahlt. So blieben die unfertigen Bauten stehen.

Sie ist lediglich die Schimare, die die Vernunft bei ihrem Wegtreten iibriglaBt. "Es ist die Freiheit der Leere, welche ... die Hinwegraumung der einer Ordnung verdachtigen Individuen wie die Vernichtung jeder sich wieder hervortun wollen den Organisation wird. ,,4 Schopenhauers Preisschrift iiber die Freiheit des Willens kritisiert nicht die Hegels Ausfiihrungen immanente Verteidigung des gesellschaftlichen Status Quo. Solches wiirde Schopenhauer nicht storen. Die Freiheit ist und war stets, sagt er, genau jene "Freiheit der Leere", die Hegels Begriffsschwall wolle untergehen lassen.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 24 votes