Anleitung zur Abschätzung stehender Kiefern nach by Kohli (auth.)

By Kohli (auth.)

Show description

Read or Download Anleitung zur Abschätzung stehender Kiefern nach Massentafeln und nach dem Augenmasse PDF

Similar german_13 books

Grundriss der psychiatrischen Diagnostik: Nebst einem Anhang enthaltend nebst einem Anhang die für den Psychiater wichtigsten Gesetzesbestimmungen und eine Uebersicht der gebräuchlichsten Schlafmittel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Algen: Dritte Abteilung. Die Meeresalgen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Anleitung zur Abschätzung stehender Kiefern nach Massentafeln und nach dem Augenmasse

Example text

Nbe. it)c jiuf. o 2,75 19,25 I, 2 1, I ' 24, ~0 ' I I I + 0,1:, 3, 0 3, - 1,~:; l,7r. ~ 0,1'• " 0 I + O,t> 0,2~ + 1,1:. ltegel6 in einem Jtreife, beffen 3. bmeffer, nad) jeber beliebigen ffiid)tung ~in , 2f' über bie '})eri" ~~9erie beg Stcgelbutd)fd)nittetl ~inmtt3ragt. lon

N5mHd) 567 ®tämme @e~en 11 46 nod) nid)t auercid)en, um bie aufgeworfene %rage gana veftimmt au beanhuorten. leld)em bie . @inoaud)ungen mit 0unel)menber ~iiuge ober ®tärfe ber ®tiimme amuad)fen, nid)t in 3al)len angeben fönnen. l)ig erffären. de unb nod) weniger finb wir ba~er im ®taube, baä m1afl biefer @inwirfung bri ben uerid)iebenen ~iingen~ unb ®Hir~ fenUaffen in 3 a l) l e n an0ugeben. ett Uttb bie l:lOlt ~ir gefuttbcttett 3al)len mit ben meinigen 0ujammen0ufteUen, um auf biefe ~eife ~urd)~ fd)nittäaal)len aue einer gröBetn mnaal)l uon @3tiimmen an erl)etlten.

Jlit mtbern ~orten: 5Du fannft aus ber ~ered)nung ber @in· unb m-ua:: oaud)ungen nicl)t erfel)en, ob unb wo bie ID1anteUinie Cfin" unb ~(ue bieg u n g e n I),d. )allen wir nunmel)r aUea Beifammen, ltla6 aur ~eurtl)eifung ber 8orm bca ®d)aftea bienen fann I inbem bie merecl)nungen bet @in· unb ~UO• Biegungen unb ber @in• unb Wuabaucl)ungen fiel) gegenfeitig ergän0en. [)ie ~orm ber nad)ftel)enben Bufammenftellung ift :Dir ii'brigen5 nid)t nnbetannt; 5Du l)aft fie in ber mnfage a. Panb su nel)men, jcbod), ttJie :Du bial)er nur bie ~ofonnc 8 im muge ge9aBt l)aft, fo nunmel)r :Dein~ ~(ufmerffam• feit autlfd)lief;Hd) aut a::olonne 5 unb 6 0u rid)tcn.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 4 votes