Allfinanzstrategien deutscher Großbanken im europäischen by Volkhardt Kruse

By Volkhardt Kruse

Anfang der aOer Jahre begannen die deutschen GroBbanken, Strategien fUr die letzten Dekaden des Jahrhunderts zu formulieren. Zwar gab es auch zuvor stra tegische Uberlegungen und Vorhaben, aber die meisten Unternehmensberater und Theoretiker an den Universitaten und Forschungsinstituten hatten noch nicht das "Strategiedefizit" der GroBbanken erkannt und eine eigene Sprache dafOr gefaBt. Dies hat sich rasch geandert. In der Zwischenzeit gilt alles, was once nicht Tagesgeschaft ist, bei vielen schon als Strategie. Unter den Stichworten "Erosion der Kundenbasis," "AusschOpfung des Kunden und Marktpotentials," "Cross-selling," "Auslastung der Vertriebskanale" und vieler anderer Schlagworte mehr hat sich bei den verschiedenen Instituten und deren Stabsabteilungen ein StrategiebewuBtsein etabliert, das vor allem in der Entwicklung von Allfinanzstrategien resultierte. Wie sich dies im Geschaft mit Privatkunden bei drei GroBbanken entwickelt hat, zeigt Volkhardt Kruse recht anschaulich in der vorliegenden Studie. DaB sich die "Allfinanzidee" bei diesen Instituten unterschiedlich entwickelt hat und sich unabhangig weiterzuentwickeln scheint, ist besonders interessant. Es wird sich in den nachsten Jahren zeigen, ob es eine Konvergenz zwischen den einzelnen Wegen geben wird, oder ob ein Weg sich als der zukunftsweisende herausstellt. M6glich ist auch, daB es verschiedene ecocnomic L6sungen gibt. NewYork/Frankfurt am major im Dezember 1991 Stephan Hess Gliederung Einleitung II StrategieUberlegungen von GroBhanken im Rahmen des deutschen Geschaftsbankensystems III Der Markt fUr Finanzleistungen: die Allfinanzidee IV Implikationen des europliischen Binnenmarktes fUr die StrategieUherlegungen der GroBbanken V Schlu8betrachtung Inhaltsverzeichnis Einleitung ................................................................................................................ . t. Problemstellung ............................................................................................ .

Show description

Read Online or Download Allfinanzstrategien deutscher Großbanken im europäischen Binnenmarkt PDF

Similar german_10 books

Die Liberalisierung der Telekommunikationsdienste: Vom nationalen Monopol zum globalen Wettbewerb

In kaum einer anderen Branche hat innerhalb nur weniger Jahre ein so grundlegender Wandel stattgefunden wie im Telekommunikationssektor. Moderne Kommunikationsnetze bilden das "Nervensystem" der Informationsgesellschaft - ein Faktum, das die Politik zum Umdenken gezwungen hat: Seit den 1980er und vor allem 1990er Jahren wurde das Gros der über ein Jahrhundert lang meist in staatlicher Regie geführten Telekom-Monopole in Wettbewerbsregime überführt.

Nationale Selbst- und Fremdbilder im Gespräch: Kommunikative Prozesse nach der Wiedervereinigung Deutschlands und dem Systemwandel in Ostmitteleuropa

Marek Czyzewski ist Dozent am Institut für Soziologie an der Universität Lódz. Dr. phil. Elisabeth Gülich ist Professorin für Romanistik/Linguistik an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Dr. phil. Heiko Hausendorf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld, Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft.

Einführung in die Soziologie: Band 1: Der Blick auf die Gesellschaft

Used to be ist Soziologie? used to be sind zentrale Themen? Welche theoretischen Erklärungen haben sich zu bestimmten Fragen durchgesetzt? Auf diese Fragen will diese zweibändige Einführung in die Soziologie Antwort geben. Die Sprache ist so gehalten, dass der Anfänger sicher auf abstrakte Themen und Theorien zugeführt wird und der Fortgeschrittene sein Wissen noch einmal in Ruhe rekonstruieren kann.

Extra resources for Allfinanzstrategien deutscher Großbanken im europäischen Binnenmarkt

Sample text

Mit fortschreitender Anwenderfreundlichkeit der Programme ist es selbst Laien moglich, komplexere Probleme - wie beispielsweise eine Baufinanzierungsberatung - EDV-gesttitzt zu verstehen 84. Aber nicht nur im Beratungsbereich ist die technologische Entwicklung von Bedeutung. Durch eine erleichterte Abwicklung von Bankdienstleistungen sinken auch die infrastrukturellen Markteintrittsbarrieren und verstiirken so den Anreiz von Non- und Nearbanks, auf dem Bankenmarkt als Substitutionskonkurrenten aufzutreten - eine Entwicklung, die auf dem US- Bankenmarkt schon deutlich zum Tragen gekommen ist 85.

In Verbindung mit anfangs relativ niedrigen Riickkaufswerten ist es fUr den Versicherungsnehmer auch unter wirtschaftlich schwierigen Bedin- gungen sinnvoll, an dieser Sparform moglichst lange festzuhalten. '. 74 Harder. P. C. v •• S. 386 75 vgl. KapUel II. 2.. S. 12 f 76 vgl. Flnslnger. 1. . '"-11 ___ • h 77 Kremer. • A8pe1tt8" W ......... S. 695 78 vgl. Seum, A. , ....... _ . ~ ..... S. S. 99 171; Wiese. 2. DeIaotP ........ EDtwlckl..... Bevolkerungspolitische Entwicklungen haben fUr strategisch planende Untemehmen gr08e Bedeutung.

Ein weiterer Grund fiir das starke Wachstum von Versicherungsanlagen konnte auch in der Verpflichtung des Versicherungsnehmers gesehen werden, Leistungen iiber einen vorher vertraglich vereinbarten Zeitraum zu erfiillen. In Verbindung mit anfangs relativ niedrigen Riickkaufswerten ist es fUr den Versicherungsnehmer auch unter wirtschaftlich schwierigen Bedin- gungen sinnvoll, an dieser Sparform moglichst lange festzuhalten. '. 74 Harder. P. C. v •• S. 386 75 vgl. KapUel II. 2.. S. 12 f 76 vgl.

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 16 votes